CHRONIK DER FEUERWEHR STEINDORF

2013                                                                                  

10. Kommandowahlen: Kdt. HBI Schallmeiner Martin

 

Kdt. Stellv.:       OBI Krempler Karl

Schriftführer:    AW Ing. Klein Thomas

Kassenführer:   AW Schachl Bernhard

Gerätewart:       AW Hemetsberger Rudolf

Zugskdt.:           BI Fürthauer Bernhard

 

Ausbildung:

Heuer wurden an der Landesfeuerwehrschule 13 Lehrgänge besucht. Weiters sind 11 Schulungen und 17 praktische Übungen durchgeführt worden. Bei den Schulungen sind besonders die Erste – Hilfe Schulung am 21.3. mit Katrin Lohninger vom RK Seewalchen, die Schulung Hundestaffel am 18.4. mit Rudi Plöderl vom RK Seewalchen, sowie die Schulübung mit dem GSF Puchheim am 27,6. besonders erwähnenswert. Die Frühjahrsübung wurde von uns organisiert und fand am 16.5. beim neu errichteten Mastschweinestall der Fam. Moser in Kraims statt. Am 8.8. nahmen 20 Kameraden an der Pflichtbereichsübung in Kemating bei Fam. Muhr teil. Die Herbstübung am 12.10. hatte das Hotel „Haus Attersee“ als Brandobjekt zum Ziel. Besonders erwähnenswert ist auch noch die Abschnitts - Atemschutzübung am 8.10. bei Fam. Lohninger in Steindorf.

Zu den Berichten >>

 

Ausrückungen:

Neben den jährlichen kirchlichen Anlässen wie die Florianifeier (bei der die Kameraden Hochreiner Fritz und Liftinger Alfred für ihre langjährige Kommandotätigkeit ausgezeichnet wurden), die Fronleichnamsprozession und das Erntedankfest, lagen auch heuer wieder weitere Einladungen vor. So standen am 16.6. mit der Orgelweihe in der Pfarrkirche Seewalchen und der Segnung des neuen Gemeindezentrums in Steinbach gleich 2 Termine am gleichen Tag an. Am  7.6. wurde in Thalham – Bergham eine neue Tragkraftspritze gesegnet und am 3.8. gaben sich Kamerad Niedermayr Bernhard u. seine Maria das JA-Wort. 20 Kameraden stellten sich als Gratulanten ein.

Zu den Berichten >>

 

Ausrüstung u. Gebäude:

Bei unserem KLF wurden außen auf 3 Seiten Arbeitsscheinwerfer angebracht, auch der Innenraum wurde durch die Anbringung von Led Bändern besser ausgeleuchtet. Weiters wurde einiges an persönlicher Schutzausrüstung, sowie faltbare Verkehrsleitkegel und Atemschutzlampen angeschafft. Beim Projekt Um- bzw. Zubau vom Feuerwehhaus wurde auch weitergearbeitet, so wurden von der Feuerwehr mit Hilfe div. Baufirmen Pläne und eine Kostenschätzung erstellt. Im November beschloss der Gemeinderat einstimmig das Feuerwehrhaus in den Jahren 2017 und 2018 umzubauen.  

 

Bewerbe:

Beim Bewerb um das FuLA Bronze am 3.5. in Linz erreichte HBM Florian Egger mit der Höchstpunktezahl den 6. Platz und wurde Bezirkssieger. Beim Bewerb um das FuLA Silber am 12.4. in Linz traten 3 Kameraden erfolgreich an. Heuer gab es bei uns eine Premiere, den erstmals seit Bestehen der Partnerschaft mit der FF Kreuzberg traten 2 Gruppen bei uns zur Leistungsprüfung „Technische – Hilfeleistung“ in Bronze an. Beide Gruppen bestanden die Prüfung ohne Probleme. Auch für die Bewerbsgruppe lief es in diesem Jahr sehr gut. So konnten bei den Bewerben im Bezirk 7 Pokalränge, darunter einige Stockerlplätze errungen werden. Den größten Erfolg aber feierte die Gruppe mit dem 3. Rang beim Landesbewerb in Rohrbach. Weiters trat am 28.9. eine Gruppe zur Bayrischen Leistungsprüfung in den verschiedenen Stufen in Kreuzberg erfolgreich an. Den Abschluss bildete am 16.11. die Atemschutz - Leistungsprüfung in Attnang, bei der 2 Trupps in Bronze erfolgreich antraten.

Zu den Berichten >>

 

Einsätze:

6 Brand- und 36 technische Einsätze waren zu bewältigen. Bei den Brandeinsätzen ist der Waldbrandeinsatz im Weißenbachtal am 3. u. 4.8. sowie der Brand in der Lenzing AG am 5.11. besonders zu erwähnen. Die technischen Einsätze teilen sich auf in, 9 Insekteneinsätze, 5 Überflutungen, 9 Verkehrsunfälle und 13 kleinere Einsätze aller Art. Bei den Verkehrsunfällen waren 2 besonders belastend. Zum einen der Unfall auf der Gampernerstraße Kreuzung Genstetten – Viehaus wo ein Motoradlenker ums Leben kam und zum anderen der Unfall zwischen Gampern u. der Ortschaft Witzling wo eine Person eingeklemmt und schwer verletzt wurde. Aber auch Unfälle auf unserer Kreuzung waren keine Seltenheit.

Zu den Berichten >>

 

Jugend:

Mit Jahresbeginn übernahm Jugendbetreuer Heinz Hinterberger die Jugendgruppe. Als Helfer stehen Ihm die beiden Gruppenkommandanten Florian Egger und Bernhard Böss, sowie sein Vorgänger Mayr H.P. zur Seite. Am 15.2 gab es mit dem Nachtschifahren am Kronberg die erste gemeinsame Aktivität. Dann folgten eine Vielzahl an Bewerbsübungen und die Teilnahme an allen Bewerben im Bezirk und am Landesbewerb in Rohrbach. Zwei Pokale konnte die Gruppe erobern und beim Bezirksbewerb gab es heuer eine Premiere, denn um den Landesbewerb zu entlasten, wurden erstmals in der Geschichte die FJLA in Bronze und Silber beim Bezirksbewerb vergeben. Am 22.9 fand unser kleines Jugend - Fußballturnier statt, bei dem unsere Mannschaft neuerlich als Sieger hervorging. Am 9.11. folgte der Wissenstest in der VS Seewalchen, 6 JFM erwarben die Abzeichen in den verschiedenen Stufen. Und am 30.11. fand schließlich der Abschlussausflug nach Bad Schallerbach ins Aquapulco statt.

Zu den Berichten >>

 

Kameradschaft:

Auch in diesem Jahr kamen die kameradschaftlichen Veranstaltungen nicht zu kurz. Neben den Eisstockpartien und dem Bewerbsgruppen Schifahren im Winter, gab es auch einige runde Geburtstagstage, unter anderem den 80-er von Alt-Bgm. Sepp Limberger im Rahmen der Kameradschaftsabende zu feiern. Ein Kegelabend im GH Lohninger in Hipping und die Weihnachtsfeier im GH Gebhart in Kraims rundeten das Programm ab.

Zu den Berichten >>

 

Veranstaltungen:

Am 15.7. fand unser diesjähriger Frühschoppen bei Kaiserwetter auf der Festwiese beim Feuerwehrhaus statt. Diesmal sorgte die Musikkapelle Rosenau für beste Stimmung unter den Gästen. Wie jedes Jahr gab es auch heuer wieder die beliebten Kinderspiele mit Siegerehrung. Es war wieder ein gelungenes Fest bei dem für jedem etwas dabei war. Am 14.12. folgte dann noch der 4. Steindorfer Winterzauber der bei frostigen Temperaturen, ideale Bedingungen für den Glühweinstand die Bratwürstel und Gulaschsuppe hatte. Zu später Stunde unterhielt Dj Muhrli die Gäste im Feuerwehrhaus. Aus dem Reinerlös wurden 750€ an die Kinderkrebshilfe gespendet.

Zu den Berichten >>

 

 

Versammlungen:

Bei der Jahresvollversammlung am 18.1. konnte Kdt. Martin Schallmeiner 46 Kameraden und zahlreiche Ehrengäste angeführt von Bgm. Mag. Johann Reiter und Bez. Kdt. OBR Wolfgang Hufnagl begrüßen. Nach den Berichten und der Angelobung von Corinna Mörwald wurde die Neuwahl des Kommandos mit obenstehendem Ergebnis durchgeführt. Die Ehrengäste gratulierten dem neuen Kommando zur Wahl, bedankten sich für die gute Zusammenarbeit und wünschten für die Zukunft alles Gute. Am 13.6. fand die Vollversammlung zur Organisation des Frühschoppens im Feuerwehrhaus statt.  Heuer gab es noch eine dritte Vollversammlung am 28.11. im Feuerwehrhaus bei der über das anstehende große 3 – Tagesfest 2014 informiert wurde.

Die Bilder finden Sie über die Links bei den Berichten im Archiv


2014                                                                                  

Ausbildung:

Heuer wurden 18 Lehrgänge im Bezirk und an der Landesfeuerwehrschule besucht. Die Palette reichte vom Truppführer - Lehrgang im Bezirk bis hin zum Kommandanten – Weiterbildungslehrgang an der Landesfeuerwehrschule in Linz. In der Feuerwehr wurden 6 theoretische Schulungen und 23 praktische Übungen durchgeführt. Die Schulungen umfassten die Themenbereiche, Photovoltaik, Lotsendienst, Brandmeldeanlagen in Betrieben sowie das Warn u. Alarmsystem. Bei den Übungen sind besonders die Gemeinschaftsübungen hervorzuheben. So fand die Frühjahrsübung die von uns organisiert wurde am 15.5. beim Abbruchhaus Schwenger in der Egelseestraße statt. Die Sommerübung am 24.7. ging beim neu errichteten landwirtschaftlichen Objekt der Fam. Sturm in Kemating über die Bühne. Die Herbstübung ist wegen eines schweren Verkehrsunfalls mit einem Einsatzfahrzeug der FF Seewalchen entfallen. Am 17.5. waren wir mit 10 Mann bei einer Übung der FF Gampern, wo ein Autobus umgestürzt war, beteiligt. Am 22.4. u. 28.10. fanden Funkübungen in Steindorf u. Kemating statt. Im Herbst übten 2 Gruppen für die bevorstehende Abnahme der Leistungsprüfung THL.

Zu den Berichten >>

 

Ausrückungen:

Neben den kirchlichen Terminen, standen heuer eine ganze Reihe von Fahrzeugsegnungen auf dem Programm. Begonnen hat die Serie am 16.5. in Parschallen – Aich, gefolgt von unserer Partnerfeuerwehr Kreuzberg (D), Puchkirchen, Attersee, Powang und schließlich am 25.7. Kogl. Weiters rückten wir am 29.6. zur 25 Jahr Partnerschaftsfeier Freyung – Seewalchen aus. Schließlich gab es noch eine Feuerwehrbuch Vorstellung  zu der 4 Mann ausrückten.

Zu den Berichten >>

 

Ausrüstung u. Gebäude:

Mit dem Ankauf eines neuen MTF "Opel Vivaro" wurde ein weiterer Schritt für die Sicherheit der Mannschaft insbesondere der Jugendgruppe gesetzt. Auch in Sachen EDV wurde in Form eines Notebooks, eines Tablets und eines multifunktionalen Druckers kräftig investiert. Diverse kleinere Ausrüstungsgegenstände rundeten das Volumen ab. Da das neue MTF etwas länger als sein Vorgänger ist wurde das Carport etwas vergrößert um das Fahrzeug vor fremden Zugriff zu schützen.

 

Bewerbe:

HBM Florian Egger wurde am 23.5. beim Bewerb um des FLA Gold und am 11.4. beim Bewerb um das FuLA Silber jeweils Abschnittssieger. Die Bewerbsgruppe hat 18 Übungen durchgeführt und an allen 5 Bewerben im Bezirk und am Landesbewerb in Steyr teilgenommen. Die Bewerbssaison war von den Ergebnissen her etwas durchwachsen, es konnten 4 Pokalränge belegt werden, darunter ein 2. Platz beim Abschnittsbewerb in Eggenberg – Rixing. Beim Landesbewerb wurden die angestrebten Leistungsabzeichen problemlos erreicht. Am 31.10. legten 14 Kameraden die Leistungsprüfung Technische – Hilfeleistung in Gold, 5 Kameraden in Silber u. 3 Kameraden in Bronze ab.

Zu den Berichten >>

 

Einsätze:

3 Brand- und 42 technische Einsätze waren zu bewältigen. Bei den Brandeinsätzen war der Brand am 9.5. in der Holzindustrie Lenzing (Raudaschlmühle) der mit Abstand größte. Die anderen waren kleinerer Natur oder Brandwachen. Bei den technischen Einsätzen forderten uns die schweren Regenfälle im Juli und August besonders, hier hatten wir es vor allem mit Überschwemmungen in der Kraimstalstraße, Kematingerstraße und der Ortschaft Kraims zu tun. Aber auch mit Verkehrsunfällen im "Baumer Holz", auf der Atterseestraße, beim Spielplatz und auf der Gampernerstraße hatten wir es zu tun. Am 12.4. nahmen wir an einer Flurbereinigungsaktion der Gemeinde teil.

Zu den Berichten >>

 

Jugend:

Die Jugendgruppe hat sich insgesamt 32-mal getroffen um die Aktivitäten bewältigen zu können. Es wurden 14 Bewerbsübungen durchgeführt und an 4 Bewerben, darunter der Abschnittsbewerb in Eggenberg – Rixing, im Bezirk teilgenommen. Beim Bezirksbewerb in Puchkirchen wurden die angestrebten Leistungsabzeichen in Bronze und Silber erworben. Am Jugendlager in Gschwandt nahmen 6 JFM und 2 Betreuer teil. Unser jährliches Feuerwehrjugend - Fußballturnier am 28.9. konnte diesmal die Mannschaft aus Wildenhag für sich entscheiden. Beim Wissenstest am 15.11. in Seewalchen erwarben 2 JFM die Abzeichen in Bronze. Am 29.11. wurde mit dem Ausflug nach Bad Erding (D) für dieses  Jahr die letzte Aktivität gesetzt.

Zu den Berichten >>

 

Kameradschaft:

Wie jedes Jahr durften auch heuer die kameradschaftlichen Aktivitäten nicht zu kurz kommen. So schossen bereits im Jänner 2 Moarschaften in der Revahalle bei der Eisstock – Marktmeisterschaft mit. Die Bewerbsgruppe legte im Februar einen Schitag ein und im Feuerwehrhaus wurden einige runde Geburtstage gefeiert. Beim Neubau von Kamerad Andreas Egger wurde mit Unterstützung einiger Kameraden der Dachstuhl gehoben. Der Feuerwehrausflug im Oktober nach München sowie  ein Kegelabend und die Festabrechnung bei der Brauerei Schloss Eggenberg  im November rundeten das Programm ab.

Zu den Berichten >>

 

Veranstaltungen:

Heuer gab es in der Zeit vom 5. – 7.9. ein großes 3- Tagesfest mit der Segnung unseres neuen Mannschaftstransportfahrzeuges (MTF) durch unseren Feuerwehrkurat Diakon Karl Höllwert am Freitag, den "Zellberg – Buam" am Samstag und dem Frühschoppen der Marktgemeinde Seewalchen a.A. und der Stadt Freyung (D) mit Festakt vor dem Feuerwehrhaus anlässlich der  25 jährigen Partnerschaft am Sonntag. Die zweite Veranstaltung war der 5. Steindorfer Winterzauber beim Feuerwehrhaus bei dem wieder ein Betrag von 500€ an den Siedlerverein Seewalchen für die Adventfensteraktion gespendet wurde.

Zu den Berichten >>

 

Versammlungen:

Bei der Jahresvollversammlung am 17.1. konnte Kdt. Martin Schallmeiner 51 Kameraden und eine ganze Reihe von Ehrengästen angeführt von Bgm. Mag. Johann Reiter und Abschnittskommandant BR Franz Jedinger begrüßen. Nach den Berichten aus denen hervorging, dass rund 8800 Stunden im vergangenen Jahr aufgewendet wurden, folgte die Angelobung von FM Daniel Egger der aus den Reihen der Jugend kam. Anschließend erhielt er von A-Kdt. BR Franz Jedinger das  FJLA in Gold. Einige Kameraden wurden auf Grund ihrer Leistungen befördert od. ausgezeichnet. Die Ehrengäste gratulierten den Beförderten u. Ausgezeichneten sowie zur Angelobung, bedankten sich für die gute Zusammenarbeit und wünschten für die Zukunft alles Gute. Eine weitere Vollversammlung fand am 8.8. unter Beteiligung von 40 Kameraden zur Organisation des 3 - Tages Fest statt.

Die Bilder finden Sie über die Links bei den Berichten im Archiv


2015                                                                                  

Ausbildung:

12 Lehrgänge ( darunter auch ein Vollschutz-Anzugsträger, ein Gefährliche Stoffe und Technische Lehrgänge, sowie KAT- Seminare ) wurden an der Landesfeuerwehrschule und im Bezirk besucht. Weiters wurden in der Feuerwehr 9 theoretische Schulungen und 26 praktische Übungen durchgeführt. Die Schulungen umfassten die Themenbereiche Erste-Hilfe, Einsatztaktik, KIT, Wärmebildkamera, Erdgas und Gefährliche Stoffe. Bei den Übungen sind besonders die Frühjahrsübung am 7.5. bei der neuen Geschäfts- und Wohnanlage in der  Anton Brucknerstr. in Seewalchen wo ein Brand in der Apotheke und ein Verkehrsunfall die 3 Wehren beschäftigte, die Sommerübung am 23.7. in Gerlham, die das landwirtschaftliche Anwesen der Fam. Laminger zum Brandobjekt hatte und die Herbstübung am 17.10. bei der Fa. Ensinger-Sintimid im Industriegebiet wo es in erster Linie um Menschenrettung und Brandbekämpfung ging, erwähnenswert. Weiters nahm unsere Wehr an einer KAT Übung am 17.4. in der Lenzing AG teil, wo wir unter anderem neben einer Personenrettung den Dekontaminationsplatz mit Wasser zu versorgen hatten. Zwei Funkübungen am 14.4. und 27.10. wurden im Pflichtbereich durchgeführt, sowie eine Abschnitts-Atemschutzübung am 2.6. in Nußdorf und eine gemeinsame Übung mit der FF Vöcklabruck auf deren Übungsgelände.

Zu den Berichten >>

 

Ausrückungen:

Neben den jährlichen Fixterminen wurden heuer noch folgende Einladungen angenommen. Am 30.5. die Fahrzeugsegnung in Aurach, am 19.6. die Feuerwehrhaussegnung in Baumgarting und am 28.8. die Fahrzeugsegnung in Weyregg. Am 6.6. gaben sich Kamerad Egger Andreas und seine Marlene in Frankenburg das JA Wort.

† Leider mussten wir uns im August gleich von 3 Kameraden für immer verabschieden. Kamerad Karl Gruber, Franz Dollberger und Alt Bez.Kdt. Anton Neuhofer begleiteten wir auf Ihrem letzten Weg.

Zu den Berichten >>

 

Ausrüstung u. Gebäude:

An Ausrüstungsgegenständen wurde einiges an Schlauchmaterial, ein Rettungstragetuch, Überwürfe für  die Gruppenkommandanten sowie einiges an Kabelmaterial angeschafft. Im Gebäude wurde ein HD Reiniger, eine Stiefelwaschanlage und ein Druckluftabroller installiert.

Bezüglich des Feuerwehrhausumbaus läuft ein Begutachtungsverfahren bei der O.Ö. Landesregierung.

 

Bewerbe:

Gleich 4 Mann traten beim Bewerb um das FuLA Gold am 13.3. in Linz an. Thomas Schallmeiner, Florian Egger, Gerald Fürthauer und Stefan Mörwald, der auch Abschnittssieger wurde, erwarben das begehrte Abzeichen. Am 25.4. erwarben 3 Kameraden das AsLA Silber in Attnang und am selben Tag erwarben 16 Kameraden (11 Silber u. 5 Bronze) unserer Partnerfeuerwehr Kreuzberg (D) bei uns das  Leistungsabzeichen Technische Hilfeleistung. Die Bewerbsgruppe hat 28-mal geübt und ist bei 5 Bewerben in 2 Bezirken sowie am Landesbewerb angetreten. Unter den 5 Pokalrängen fanden sich auch Zwei 1. Plätze, Ein 2. Platz und  Ein 3. Platz. Beim Landesbewerb in Hirschbach landete die Gruppe im vorderen Drittel, 2 Kameraden erwarben das FLA in Silber. Am 19.9. legte eine Gruppe bei unserer Partnerfeuerwehr in Kreuzberg die Bayrische Leistungsprüfung in den verschiedenen Stufen ab. Schließlich erwarben am 7.11. noch 6 Kameraden das AsLA Silber in Attnang.

Zu den Berichten >>    

 

Einsätze:

11 Brand- und 48 technische Einsätze waren zu verzeichnen. Bei den Brandeinsätzen war sicherlich der Reithallenbrand bei Fam. Lechner am 20.4. in Haining der Umfangreichste, 18 Mann waren ca. 7 Stunden im Einsatz. Der psychisch schwierigste war der Gartenhausbrand in der Ortschaft Rosenau wo eine Person ums Leben kam. Die weiteren waren Klein-und Entstehungsbrände, welche rasch gelöscht werden konnten. Bei den technischen Einsätzen bescherte uns das Sturmtief Niklas am 31.3. einige Stunden Arbeit. Aber auch einige Verkehrsunfälle waren abzuarbeiten und eine Ölspur zu beseitigen. Aber auch bei einer Flursäuberungsaktion der Gemeinde wurde tatkräftig mitgeholfen. Die Masse der Einsätze ging aber auf das Konto der Insekten, hier rückte unser Entfernungstrupp 24-mal aus.

Zu den Berichten >> 

 

Jugend:

Die Jugendgruppe hat sich in diesem Jahr 45-mal getroffen um all ihre Aktivitäten zu bewältigen. Der Großteil der Treffen (27) ging natürlich für die Bewerbssaison auf. Bei den Vorbereitungsbewerben im Bezirk konnte die Gruppe 2-mal die Pokalränge erreichen, beim Bezirksbewerb erwarb 1 JFM das LA in Silber und mit der Teilnahme am Landesbewerb in Hirschbach erwarben 3 JFM die Voraussetzungen für das LA in Gold.  Am Jugendlager in Tarsdorf haben 7 JFM und 2 Betreuer teilgenommen. Ein weiteres Highlight war natürlich wieder unser Feuerwehrjugend Fußballturnier an dem 10 Mannschaften teilnahmen, welches die Gruppe Steindorf 1 gewinnen konnte. Anschließend ging es auch schon an die Schulungen für den Wissenstest welcher am 14. November in der VS Seewalchen stattfand. 2 JFM erwarben das Abzeichen in Bronze, 1 JFM in Silber und 3 JFM in Gold.

Zu den Berichten >>

 

Kameradschaft:

Neben den monatlichen Kameradschaftsabenden im Feuerwehrhaus gab es noch 10 weitere Termine. Die Palette reichte vom Eisstockschießen über runde Geburtstagsfeiern, Eierbecken, Lagerfeuer mit unseren Kameraden aus Kreuzberg, Bierverkostungen, Kegelabend bis hin zur Treibjagd und schließlich die traditionelle Weihnachtsfeier, die das Jahr ausklingen ließ.

Zu den Berichten >>

 

Veranstaltungen:

Neben dem traditionellen Frühschoppen am 12.7. bei dem sich die Gäste bei idealem Wetter von uns kulinarisch und von der Musikkapelle Gampern musikalisch verwöhnen ließen, sowie dem Winterzauber am 12.12. aus dessen Reinerlös 500€ an das Pflegeheim gespendet wurden, beteiligte sich unsere Wehr noch an zwei weiteren Veranstaltungen.

Zum einen sorgten wir am 28.4. bei der Kulturwanderung des Seniorenbundes für das leibliche Wohl der rund 250 Wanderer im Kultursaal in Seewalchen und zum anderen beteiligten wir uns an der Ferienspaßaktion der Marktgemeinde Seewalchen mit einem „Tag bei der Feuerwehr“ an dem 54 Kinder teilnahmen und großen Spaß hatten.

Zu den Berichten >>

 

Versammlungen:

Am 23.1. fand die diesjährige Jahresvollversammlung im Feuerwehrhaus statt. Kdt. Martin Schallmeiner konnte 47 Kameraden und einige Ehrengäste begrüßen. Nach den Berichten folgten einige Beförderungen und Auszeichnungen. Bgm. Mag. Johann Reiter und Abschnittskommandant BR Franz Jedinger bedankten sich in Ihren Ansprachen für die gute Zusammenarbeit und die geleisteten rund 11600 Stunden im Dienst am Nächsten. Sie sagten auch die volle Unterstützung insbesondere im Hinblick auf den Feuerwehrhausumbau zu. Vbgm. Mario Weichselbaumer bedankte sich im Namen des Siedlervereines für die Spende von 500€ für die Adventfensteraktion 2014 aus dem Reinerlös des Winterzaubers. Alle Ehrengäste gratulierten zu den Beförderungen und Auszeichnungen und wünschten für die Zukunft alles Gute. Eine weitere Vollversammlung folgte am 11.6. zur Organisation des Frühschoppens zu der 39 Kameraden mit Begleitung erschienen waren.

Die Bilder finden Sie über die Links bei den Berichten im Archiv


2016                                                                                  

Ausbildung:

An der LFS in Linz wurden 9 Lehrgänge, darunter ein Einsatzleiter-, ein Gefährliche Stoffe-, ein TLF Besatzungen-, sowie ein Zugs- und ein Gruppenkommandanten Lehrgang, besucht. Im Bezirk absolvierten 4 Mann den Truppführer Lehrgang.

Bei den Schulungen lag der Schwerpunkt im Winterprogramm bei der Erste-Hilfe Ausbildung, welche wir mit einem 16 Stunden Kurs absolvierten. Aber auch eine Brandschutzschulung bei der Fa. Karo Metall sowie ein Vortrag über die Alarmierungsordnung standen auf dem Programm.

Bei den Übungen sind besonders die Pflichtbereichsübungen und Funkübungen hervorzuheben. Begonnen haben diese am 22.3. mit einer Funkübung im Feuerwehrhaus Steindorf, gefolgt von der Übung „Bandlkramerey“ am 14.4. in Seewalchen. Am 28.4. fand dann unsere Frühjahrsübung beim Reitstall Weber – Sobotka, bei der rund 70 Kameraden aus dem Pflichtbereich teilnahmen, in Steindorf statt. Die Sommerübung fand in Kemating statt und hatte die Filialkirche zum Ziel. Am 1.10 gab es den ersten gemeinsamen Übungstag aller Einsatzkräfte bei dem über den Tag verteilt verschiedene Einsätze abgearbeitet wurden. Schließlich fand am 15.10. die Herbstübung beim „LITZ“ in der Wagnerstraße statt. Neben den gemeinsamen Übungen wurde natürlich auch fleißig Feuerwehr-Intern im Bereich der technischen Hilfeleistung, Atemschutz und auf allen anderen Gebieten geübt.

Zu den Berichten >>    

 

Ausrückungen:

Neben den kirchlichen Terminen in der Gemeinde und der Bezirkstagung in Lenzing standen noch folgende Termine auf dem Programm. Am 14.5. die 125-Jahr Feier mit MTF- u. TS-Segnung bei der FF Piesdorf, am 21.5. die Feuerwehrhaussegnung in Pöndorf, am 27.5. die TLF-Segnung in Lenzing, am 30.7. eine MTF-Segnung in Weiterschwang und am 27.8. die Feuerwehrhaussegnung in Reibersdorf. 

† Leider mussten wir uns auch heuer wieder von einem Kameraden für immer verabschieden. Kamerad Karl Gruber jun., begleiteten wir am 7.10. auf seinem letzten Weg.

Zu den Berichten >>

 

Ausrüstung u. Gebäude:

15 Garnituren Einsatzbekleidung und 10 Einsatzhelme und diverse Handschuhe wurden mit Unterstützung der Gemeinde angeschafft. Weiters wurde ein komplett ausgestatteter Werkzeugwagen sowie ein Erste-Hilfe-Koffer für das Feuerwehrhaus angeschafft.

Beim Feuerwehrhausumbau wurde die Planungsphase abgeschlossen und die Bauverhandlung durchgeführt. Baubeginn ist im Frühjahr 2017.

 

Bewerbe u. Leistungsabzeichen:

HFM Kevin Scheidleder erwarb am 13.5. das FuLA in Bronze, eine Woche später erwarb HFM Thomas Schallmeiner das FLA Gold in Linz. Unsere Bewerbsgruppe trat bei allen Bewerben im Bezirk, beim Landesbewerb Südtirol in Sterzing sowie beim Landesbewerb in Frankenburg an. Das beste Ergebnis erreichte die Gruppe beim Abschnittsbewerb Mondsee in Keuschen mit einem 2. Platz in Silber. Im August folgte noch der Nassbewerb in Kemating und im Oktober die Leistungsprüfung THL welche 2 Gruppen in den verschiedenen Stufen ablegten.

Zu den Berichten >>

 

 

Einsätze:

4 Brand- und 51 technische Einsätze waren zu verzeichnen. Bei den Brandeinsätzen ist sicherlich der Flächenbrand in Reichersberg, wo 20 Mann 2 Stunden im Einsatz standen erwähnenswert. Bei den technischen waren die Unwettereinsätze im Mai und Juli am arbeitsintensivsten. Aber auch Fahrzeugbergungen, ein Ölaustritt, Lotsendienste, Verkehrsunfälle und diverse Insekteneinsätze mussten abgearbeitet werden.

Zu den Berichten >> 

 

Jugend:

Die Jugendgruppe hat in diesem Jahr wieder an zahlreichen Aktivitäten teilgenommen. Um alle Aufgaben wie Bewerbe, Wissentest usw. bewältigen zu können bedarf es viel Einsatzbereitschaft und Fleiß und so ist es nicht verwunderlich dass sich die Gruppe 45-mal getroffen hat. JB Heinz Hinterberger beginnt das Jahr fast immer mit einem Ausflug nach Wels zur Kartbahn mit anschließendem Badeaufenthalt im Aquapulco  in Bad Schallerbach. Dann ging aber auch schon die Vorbereitung auf das FJLA in Gold los, welches 4 JFM erwarben. Parallel dazu startete das Bewerbstraining für die kommenden Bewerbe, an denen selbstverständlich teilgenommen und die angestrebten LA erworben wurden. Das Jugendlager in Mettmach musste leider schon nach einem Tag wegen „Schlechtwetter“ abgebrochen werden. Besser ging es da schon am 11.9. beim Fußballturnier wo die Gruppe Steindorf 1 bei „Schönwetter“ den 3. Platz erreichte. Am 12.11. fand schließlich noch der Wissenstest in Seewalchen statt, wo 2 JFM in Bronze, 1 JFM in Silber u. 1 JFM in Gold antrat. Alle Kandidaten erwarben das Abzeichen ohne Probleme.

Zu den Berichten >>

 

Kameradschaft:

Das Highlight war sicherlich der Feuerwehrausflug in die Wachau, wo wir die größte österr. Winzergenossenschaft  Krems Sandgrube 13 kennenlernten, Langenlois mit den Kittenberger Erlebnisgärten in Schiltern einen Besuch abstatteten, das Mostbirnhaus in Stift Ardagger Stift erkundeten, und in Schloss Haindorf übernachteten. Aber auch beim Welterbe-Seefest Einbaum-Rennen am Attersee waren wir mit 2 Mannschaften dabei und bei der Marktmeisterschaft im Eisstockschießen in der Reva-Halle nahem wir erstmals mit 3 Moarschaften teil. Natürlich gab es auch die regelmäßigen Kameradschaftsabende im Feuerwehrhaus wo unser Kdt. Martin Schallmeiner gleich beim ersten seinen 40-er gefeiert hat.

Zu den Berichten >>

 

Veranstaltungen:

Erstmals wurde auf Initiative unserer Bewerbsgruppe ein Sonnwendfeuer am Hackerberg veranstaltet. Nachdem der erste Versuch am Samstag wegen eines Wolkenbruchs abgebrochen werden musste, ging dann am Dienstag, den 21.6. das Event bei tadellosem Wetter über die Bühne. Bei herrlichem Wetter fand am 10.7. unser traditioneller Frühschoppen auf der Festwiese beim Feuerwehrhaus statt. Die rund 650 Gäste, darunter zahlreiche Ehrengäste genossen bei herrlichem Wetter unsere kulinarischen Schmankerl. Die Marktmusikkapelle Seewalchen sorgte für beste Stimmung unter den Gästen und für die Kinder gab es auch ein abwechslungsreiches Programm bei dem es auch Pokale zu gewinnen gab. Schließlich folgte am 10.12. noch unser Winterzauber beim dem erstmal die Perchtengruppe „Vöcklabrucker Schlossteufel“ äußerst kinderfreundlich auftraten. Aus dem Reinerlös wurden 500€ an den Verein „Herzkinder Österreich“ in Linz gespendet.

Zu den Berichten >> 

 

Versammlungen:

Am 22.1. fand die Jahresvollversammlung im  Feuerwehrhaus statt, zu der Kdt. Martin Schallmeiner 51 Kameraden und zahlreiche Ehrengäste angeführt von Bgm. Mag. Johann Reiter und Bez. Kdt. OBR Wolfgang Hufnagl  begrüßen konnte. Nach dem Totengedenken und den eindrucksvollen Berichten folgte die Angelobung von FM David Niedermayr. Anschließend wurden einige Kameraden befördert, ehe es an die Ehrungen ging. OBM Hermann Starzinger erhielt die Feuerwehrdienstmedaille für 50-jährige Tätigkeit und E-AW Johann Schachl erhielt das O.Ö. Feuerwehrverdienstkreuz 3. Stufe. Die Ehrengäste lobten in Ihren Ansprachen das hohe Potenzial der Mannschaft, bedankten sich für die geleistete  Arbeit, sagten die volle Unterstützung beim Feuerwehrhausumbau zu, bedankten sich für die gute Zusammenarbeit und gratulierten den Beförderten und Ausgezeichneten. Diakon Karl Höllwerth überreichte Kdt. Martin Schallmeiner anlässlich seines runden Geburtstages einen Hl. Florian. Der Kommandant schloss die Versammlung mit den Worten „Gott zur Ehr dem nächsten zur Wehr“.  Am 23. 6. gab es noch eine weitere Vollversammlung zur Organisation des Frühschoppens bei der 38 Kameraden anwesend waren.

Die Bilder finden Sie über die Links bei den Berichten im Archiv


2017