CHRONIK DER FEUERWEHR STEINDORF

2008                                                                                  

9. Kommandowahlen: Kdt. HBI Schallmeiner Martin

 

Kdt. Stellv.:      OBI Krempler Karl

Schriftführer:    AW Schachl Alexander

Kassenführer:   AW Schachl Bernhard

Gerätewart:      AW Liftinger Alfred

Zugskdt.:           BI Hochreiner Fritz

 

Ausbildung:

14 theoretische Schulungen und 27 Praktische Übungen wurden durchgeführt. Die Schulungen konzentrierten sich in erster Linie auf das neue Tanklöschfahrzeug. Aber auch eine EDV Schulung in Nußdorf, eine Lotsenschulung in Kemating, ein Besuch beim GSF Stützpunkt in Puchheim und eine Erste-Hilfe Schulung waren dabei. Weiters wurden 8 Lehrgänge im Bezirk und an der Landesfeuerwehrschule besucht. Neben den 15 Gruppenübungen sind noch die Abschnitts - Atemschutzübung am 2.9. in Steindorf, die 2 Funkübungen in Kemating und Steindorf, die Gemeinschaftsübung am 20.8. mit der FF Lenzing, die RAG Übung am 3.10. in Gampern sowie die Pflichtbereichsübungen am 5.6. beim Eder in Baum welche von der FF Kemating organiesiert wurde und  am  17.7. an der Kreuzung Hackerweg – Seewaldstraße in Neu -  Steindorf, sowie die Herbstübung am 18.10. bei der neuen Raiffeisenbank Attersee – Nord besonders erwähnenswert.

 

Ausrückungen:

Heuer standen insgesamt 8 Ausrückungen am Programm, neben den kirchlichen Veranstaltungen waren noch die beiden Hochzeiten am 10.5. u. 7.6. von Rudi u. Silvia Hemetsberger, sowie Bernhard u. Claudia Böss auf der Tagesordnung. Auch Segnungen bei der FF Lenzing und der FF Bach waren noch am Terminkalender.  

 

Ausrüstung u. Gebäude:

Der Fuhrpark umfasst derzeit ein TLF 4000 Marke Mercedes, ein KLF Marke Mercedes, und ein MTF Marke Volkswagen. Das Feuerwehrhaus wurde im Zuge der Installationsarbeiten für das neue TLF auch neu ausgemalt.

 

Bewerbe:

Am 14.3. erwarb Kamerad Markus Huber das FuLA Gold und am 16.5. erwarben die Kameraden Bernhard Böss u. Andreas Egger das FLA Gold. Weiters erwarben jeweils ein Mann das FuLA in Silber u. Bronze. Die Bewerbsgruppe führte 23 Übungen durch um bei den Bewerben, auch im Hinblick auf den Abschnittsbewerb - Attersee in Steindorf bestens gerüstet zu sein. Das Training hat sich gelohnt, denn unsere Bewerbsgruppe wurde Abschnittssieger.

 

Einsätze:

6 Brand- und 31 technische Einsätze waren zu verzeichnen. Von den Brandeinsätzen ist der Brand bei der Fa. Ökotherm in Schörfling besonders zu erwähnen. Hier brannte ein Whirlpool auf der Dachterrasse wobei auch die Fassade schwer beschädigt wurde. Bei den technischen Einsätzen waren sicher die Aufräumarbeiten nach dem Sturm Emma am umfangreichsten. Aber auch 5 Verkehrsunfälle in der „Steindorfer Senke“ waren zu verzeichnen, der Rest waren kleinere Einsätze.

 

Jugend:

Dieses Jahr war eines der erfolgreichsten und zeitintensivsten seit Bestehen der Jugendgruppe. Die Gruppe kam insgesamt 126-mal zusammen um das Programm zu bewältigen. Aufgrund des intensiven Trainingsprogramm waren unter den Platzierungen bei den Bewerben nicht weniger als 6 Erste Plätze, 3 Zweite und 1 Dritter Platz. Beim Landesbewerb in Freistadt erreichte die Gruppe bei einem Starterfeld von rund 600 Gruppen den hervorragenden 4. Platz und qualifizierte sich damit für den Bundesbewerb in Villach. Beim Bundesbewerb erreichte die Gruppe den sehr guten 8. Platz und landete damit im vorderen Drittel. Am Jugendlager in Altmünster nahmen 8 JFM und 2 Betreuer teil. Das Feuerwehrjugend - Fußballturnier am 12.10 konnte unsere Gruppe nach ein paar Jahren Pause wieder für sich entscheiden. Das Wissenstestabzeichen erwarben am 12.11. in der Volksschule Seewalchen 1 JFM in Gold und 4 JFM in Bronze. Am Ende des Jahres folgten noch Ehrungen durch Bez.Kdt. OBR Robert Maier und Bgm. Mag. Johann Reiter. Abgeschlossen wurde das Jahr am 20.12. mit dem Ausflug ins Aquapulco, sowie mit dem Schitag am 27.12. auf der Wurzeralm. JB Josef Egger legte mit Ende des Jahres seine Funktion als Jugendbetreuer zurück.

 

Kameradschaft:

Bei den kameradschaftlichen Aktivitäten ist natürlich der Feuerwehrausflug in die Steiermark zur Riegersburg an erster Stelle zu erwähnen. Eine weitere Tagesfahrt ging zum Bundes – Jugendbewerb um unsere Gruppe anzufeuern. Geburtstagsfeiern, Eisstockschießen, Festabrechnung, Hochzeitsschießen und Weihnachtsfeier rundeten das Programm ab.

 

Veranstaltungen:

Im Hinblick auf das große 3 – Tagesfest gab es heuer erstmals keinen Frühlingsball. Bei unserem Fest vom 20.- 22.6. stand am Freitag unter Teilnahme zahlreicher Gastfeuerwehren die Segnung unseres neuen Tanklöschfahrzeuges durch Pfarrer Karl Smrc`ka auf dem Programm. Am Samstag folgte der Abschnittsbewerb – Attersee mit anschließender Übertragung eines EM Fußballspiels im Festzelt. Am Sonntag ging es nach der Feldmesse direkt ins Festzelt zum Frühschoppen wo das Fest am späten Abend ausklang.

 

Versammlungen:

Am 25.1. fand die Jahresvollversammlung mit Neuwahl des Kommandos statt, welche obenstehendes Ergebnis brachte. Die Ehrengäste angeführt von Bgm. Mag. Johann Reiter, der auch die Wahl durchführte, gratulierten dem neuen Kommando und wünschten für die Zukunft alles Gute. Eine weitere Vollversammlung zur Organisation des 3 – Tagesfestes folgte am 3.4. im GH Hemetsberger.


2009                                                                                  

Ausbildung:

Den Truppführer - Lehrgang im Bezirk absolvierten 7 junge Kameraden. Lehrgänge an der LFS in Linz wurden von 14 Kameraden besucht.  Es wurden 18 theoretische Schulungen und 21 praktische Übungen durchgeführt. Bei den Schulungen nahm einen nicht unerheblichen Teil die Truppmann - Ausbildung ein. Weitere Schwerpunkte waren die EDV, Maschinisten, Erste – Hilfe und Funkausbildung. Bei den Übungen sind besonders die Gemeinschaftsübungen hervorzuheben. Am 17.3. nahmen 2 Trupps an einer Atemschutzübung im Bauhof Gampern teil. Weiters fanden 2 Funkübungen am 19.5. in Steindorf und am 29.9. in Kemating statt. Die Frühjahrsübung am 16.4. in Kemating hatte das Anwesen der Fam. Voglhuber zum Ziel. Es folgte die Sommerübung am 23.7. in Steindorf bei Fam. Purner und die Herbstübung mit Waldbrandbekämpfung am 17.10. in Unterbuchberg. Am 14.5. nahmen wir an einer Großübung in der Lenzing AG teil und am 27.8 fand beim Feuerwehrhaus eine Höhenrettungsübung mit der Drehleiter Attnang statt.

Zu den Berichten >>

 

Ausrückungen:

Neben den Ausrückungen in der Gemeinde standen noch eine ganze Reihe von Segnungen bei unseren Nachbarfeuerwehren Thalham – Bergham, Oberhehenfeld, Straß, Reibersdorf und Kemating  auf dem Programm. Eine Abordnung nahm auch an der Partnerschaftsfeier der Gemeinde am 28.6. in Freyung teil.  

 

Ausrüstung und Gebäude:

An Ausrüstungsgegenständen wurden ein Handfunkgerät und eine Tauchpumpe angeschafft. Das Feuerwehrhaus bekam  neue Tore welche auch einen wesentlichen Teil zur Senkung der Heizkosten beigetragen haben.  

 

Bewerbe:

Das FuLA in Gold erwarb Kamerad Neulinger Michael am 20.3. in Linz. Ein Mann erwarb das FuLA in Silber und 2 Mann in Bronze. Die Bewerbsgruppe hat 28 Bewerbsübungen durchgeführt und an allen Bewerben im Bezirk teilgenommen. Heuer dienten diese Bewerbe für die ganz junge Gruppe praktisch nur als Vorbereitung für den Landesbewerb in Ried. Dort erwarben 5 Kameraden das FLA in Bronze und Silber. Am 10.10. erwarben 15 Kameraden das Bayrische Leistungsabzeichen in den verschiedenen Stufen.

 

Einsätze:

4 Brand- und 45 technische Einsätze waren abzuarbeiten. Bei den Brandeinsätzen war der Einsatz bei der Fa. Legat am 17.2. wo eine Lagerhalle brannte mit Abstand der schwierigste Einsatz. Bei den technischen Einsätzen verlangten die Unwetter und schweren Regenfälle den Einsatzkräften alles ab. Hier waren unzählige Keller auszupumpen, Verkehrswege freizumachen und Häuser in Pfaffing mit Planen abzudecken. Aber auch eine Suchaktion in Neukirchen, Wespeneinsätze und diverse kleinere Verkehrsunfälle waren zu erledigen.

Zu den Berichten >>

 

Jugend:

Der neue Jugendbetreuer Hans-Peter Mayr kam mit der völlig neu formierten Jugendgruppe 42-mal zu den verschiedensten Aktivitäten zusammen. Begonnen hat das Jahr mit dem Nachtschifahren am Kronberg, gefolgt von einer Eisstockpartie am Spielplatz. Bei der Bezirkstagung in Lenzing wurde die Gruppe für den Bezirkssieg beim Landesbewerb im Vorjahr geehrt. Es folgten die Bewerbsübungen, Abschnitts – und Bezirksbewerbe sowie der Landesbewerb in Ried wo die angestrebten Leistungsabzeichen ohne Probleme erworben wurden. Am Jugendlager in Burgkirchen nahmen 9 JFM und 2 Betreuer teil. Unser jährliches Fußball - Jugendturnier am 12.10. konnte diesmal die Mannschaft unserer Nachbarfeuerwehr Kemating für sich entscheiden. Beim Wissenstest in Seewalchen am 12.11. erwarben 3 JFM das Abzeichen in Silber und 2 JFM in Bronze. Den Abschluss bildete am 19.12 der Ausflug zum Kartfahren mit anschließendem Besuch im Aquapulco.

 

Kameradschaft:

Neben den beiden Festabrechnungen (Frühschoppen GH Zeininger u. Partnerschaftsfeier GH Gugg) wurde unter anderem eine Eisstockpartie gegen die FF Kemating ausgeschossen. Nach dem Erntedankfest wurden wir von unserem Festobmann Karl Krempler bewirtet. Am 22.10. waren wir von unserem Dorfwirt zu seiner 70-er Feier eingeladen, wo sich 23 Kameraden als Gratulanten einstellten. Kameradschaftsabende und die Weihnachtsfeier rundeten das Programm ab.

 

Veranstaltungen:

Am 12.7. ging unser Frühschoppen bei idealem Wetter über die Bühne und so ist es nicht verwunderlich, dass 63 Helfer den ganzen Sonntag mit vollem Einsatz für das leibliche wohl der Gäste sorgten. Anlässlich der 20-jährigen Partnerschaft mit der Stadt Freyung (D) veranstaltete die Marktgemeinde Seewalchen ein großes  2-Tages Fest am 12.u.13.9. in Seewalchen. Bei dieser Veranstaltung übernahm unsere Wehr den Festzeltbetrieb und sorgte dafür, dass es den Gästen aus Freyung und Seewalchen an nichts fehlte.

 

Versammlungen:

An der Jahresvollversammlung am 16.1. nahmen 46 Kameraden teil. 7 junge Kameraden wurden angelobt. Bgm. Mag. Johann Reiter gratulierte den Angelobten und Beförderten, bedankte sich für die geleisteten Stunden und wünschte für die Zukunft alles Gute. Die anwesenden Ehrengäste schlossen sich in Ihren Grußworten den Gratulationen an. Am 25.6. folgte noch eine weitere Vollversammlung zur Organisation des Frühschoppens.


2010                                                                                  

Ausbildung:

Dieses Jahr wurden 8 Lehrgänge an der LFS und 3 Lehrgänge bei der Fa. Dräger besucht.  Es wurden 4 theoretische Schulungen, 37 praktische Übungen und ein 16-Stunden Erste–Hilfe Kurs  durchgeführt. Beim Winterschulungsprogramm lag der Schwerpunkt natürlich bei der Teilnahme am Erste-Hilfe Kurs wo 20 Kameraden teilnahmen. Am 15.4. nahmen 15 Mann an einer äußerst interessanten Schulung bei der Energie AG teil.   Die Übungen gliedern sich in 23 Gruppen- 9 Atemschutz- 2 Funk- und 6 Gemeinschaftsübungen. Bei den Übungen ist besonders die Pflichtbereichsübung am 27.5. mit dem GSF Puchheim am Güterweg Staudach hervorzuheben. Die Sommerübung fand am 29.7.in Buchberg bei er Fa. Gebetsroither statt und die Herbstübung hatte am 23.10. die Fa. Roither im Industriegelände zum Ziel.

Zu den Berichten >>

 

Ausrückungen:

Neben der Florianifeier, der Fronleichnamsprozession und dem Erntedankfest standen noch am 28.8. die Hochzeit von Bernhard u. Christine Gattermaier, sowie am 2.7. die Feuerwehrhaussegnung in Powang auf der Tagesordnung.

†† Leider mussten wir uns auch heuer wieder von 2 Feuerwehrkameraden verabschieden.  Im August begleiteten wir Kamerad Bartl Kemptner und Alfred Prager (FF Kreuzberg) auf ihrem letzten Weg.

Zu den Berichten >>

 

Ausrüstung u. Gebäude:

In diesem Jahr wurden 2 Tauchpumpen, diverse kleinere Ausrüstungsgegenstände und ein Rettungszylinder sowie ein Schwelleraufsatz für das hydraulische Bergegerät angekauft. 

 

Bewerbe:

JB Mayr Hans-Peter erwarb am 21.6. das FLA Gold in Linz. 2 Kameraden traten beim Bewerb um das FuLA in Silber am 9.4. ebenfalls erfolgreich an. 17 Kameraden traten nach intensivem Training am 15.10. zur Leistungsprüfung THL Bronze in Steindorf erfolgreich an. Die Bewerbsgruppe übte heuer 10-mal und nahm an 4 Bewerben im Bezirk teil. Ein besonderes Erlebnis war für die junge Gruppe die Teilnahme am Landesbewerb Südtirol in Lana bei Meran. Die Teilnahme am Landesbewerb in Attnang war natürlich Pflicht.

Zu den Berichten >>

 

Einsätze:

4 Brand- und 48 technische Einsätze waren zu bewältigen. Bei den Brandeinsätzen war sicherlich der Brand im Hackschnitzellager der Fam. Lechner im Industriegebiet der Umfangreichste. Bei den technischen Einsätzen waren die Hochwassereinsätze am arbeitsintensivsten. Einer der schwierigsten Einsätze war der Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person beim Reitstall in Steindorf. Auch einige Insekten- und andere kleinere Einsätze aller Art waren zu verzeichnen.

Zu den Berichten >>

 

Jugend:

Die Jugendgruppe hat sich in diesem Jahr 51-mal für die verschiedensten Aktivitäten Zeit genommen. Nach den Winteraktivitäten wie Eisstockschießen und Eislaufen wurde fleißig für die Bewerbssaison trainiert. Heuer wurde an 5 Vorbereitungsbewerben darunter der Bezirksbewerb in Powang wo es den ersten Pokal gab, teilgenommen. Beim Landesbewerb in Attnang wurden die angestrebten Leistungsabzeichen in Bronze und Silber erworben. Am Jugendlager in Waldzell nahmen 8 JFM und 2 Betreuer teil. Am 21.8. wurde ein Elternabend veranstaltet bei dem die Leistungsabzeichen übergeben wurden. Das diesjährige Jugend - Fußballturnier fand am 19.9. am Spielplatz statt und unsere Mannschaft konnte es wieder für sich entscheiden. Beim Wissenstest am 20.11. in Seewalchen erwarben 5 JFM die begehrten Abzeichen in den verschiedenen Stufen. Den Abschluss bildete am 28.12. wie jedes Jahr eine Fahrt zur Kartbahn nach Wels und ins Aquapulco.

Zu den Berichten >>

 

Kameradschaft:

Das Highlight war sicherlich der Feuerwehrausflug am 9.10. zum Königssee. Bei herrlichem Wetter genossen 35 Teilnehmer die Natur und den Besuch im Bergwerk. Die Festabrechnung des Frühschoppens fand am 31.7. im Garten des Feuerwehrhauses statt. Bei der Weihnachtsfeier am 7.12. im GH Hemetsberger waren 50 Kameraden mit Begleitung anwesend. Einige Geburtstagsfeiern, Kameradschaftsabende und die Treibjagd rundeten das Programm ab.

Zu den Berichten >>

 

Veranstaltungen:

Hier ist natürlich unser traditioneller Frühschoppen, der am 18.7. auf der Festwiese beim Feuerwehrhaus über die Bühne ging besonders zu erwähnen. Die Marktmusikkapelle Seewalchen sorgte für beste Stimmung und die Gäste honorierten es mit lautstarkem Applaus. Bei bestem Frühschoppenwetter bis auf einen kleinen Sommerregenguss der der Sache aber keinen Abbruch tat, ging es bis tief in die Nacht hinein. Am 11.12 wurde erstmals ein Winterzauber veranstaltet, der im Außenbereich (Schneebar) dem Wind und Regen zum Opfer fiel. Deshalb übersiedelten die Gäste ins Feuerwehrhaus wo dann ordentlich bis in die frühen Morgenstunden gefeiert wurde.

Zu den Berichten >>

 

Versammlungen:

Die Jahresvollversammlung fand am 22.1. im Feuerwehrhaus statt. Das Totengedenken hielt heuer erstmals unser neuer Feuerwehrkurat Diakon Karl Höllwert. Die Kameraden Böss Herwig, Lohninger Siegfried und Fürthauer Gerald wurden angelobt und zum Feuerwehrmann befördert. Vbgm. Johann Schachl und Abschnittskommandant BR Franz Jedinger bedankten sich für die erbrachten Leistungen und gratulierten den Angelobten und Beförderten sowie den Ausgezeichneten. Die weiteren Ehrengäste schlossen sich den Glückwünschen an. Die zweite Vollversammlung zur Organisation des Frühschoppens fand am 17.6. im GH Hemetsberger statt.

Die Bilder finden Sie über die Links bei den Berichten im Archiv


2011                                                                                  

Ausbildung:

Dieses Jahr wurden 15 theoretische Schulungen und 17 praktische Übungen durchgeführt. Weiters besuchten 12 Mann Lehrgänge im Bezirk und an der O.Ö. LFS in Linz. Bei den Schulungen sind besonders die Brandschutzschulung am 17.2. bei der Fa. HBS in Regau, die Öl - Stützpunkt Schulung am 24.2. in Seewalchen und die NAW - Schulung am 10.3. bei der RK - Bezirksstelle in Vöcklabruck besonders zu erwähnenswert. Bei den Gemeinschaftsübungen war natürlich die Herbstübung am 22.10. in Seewalchen, wo ein Autobus umgestürzt war das Thema. Bei dieser Übung waren in der Summe nicht weniger als 222 Personen und 34 Einsatzfahrzeuge beteiligt. Bei der Sommerübung am 4.8. brannte in Kemating ein Bauernhaus wodurch  sich infolge ein Verkehrsunfall mit einem LKW ereignete. Unsere Wehr nahm mit 21 Mann und 3 Fahrzeugen an der Übung teil. Bei der Pflichtbereichsübung am 19.5. brannte das landwirtschaftliche Anwesen der Fam. Lohninger. Hier wurde zur Menschenrettung aus dem Dachboden auch die Drehleiter Attnang eingesetzt.

Zu den Berichten >>

 

Ausrückungen:

† Dieses Jahr hatten wir wieder 2 traurige Anlässe, so mussten wir gleich zu Jahresbeginn unseren Pflichtbereichskommandanten ABI Anton Kühn auf seinem letzten Weg begleiten. Im April rückten wir zum Begräbnis von Ehrenkommandant Herbert Wiesinger von der FF Kemating aus, der ebenfalls viel zu früh von uns gegangen ist.

Aber auch fröhlichere Anlässe gab es, so fuhren wir am 24.6. zum Volksfest nach Freyung um die Kontakte mit unseren bayrischen Freunden zu pflegen. Eine ganze Reihe von Einladungen zu Segnungen bei den Feuerwehren in Piesdorf, Kemating, Schörfling, Berg i.A. und Mondsee wurden angenommen.  Am 20.8. gaben sich Kamerad Schachl Alex und seine Claudia das JA-Wort. 31 Kameraden stellten sich als Gratulanten ein.

Zu den Berichten >>

 

Ausrüstung u. Gebäude:

Das Feuerwehrhaus bekam einen neuen Schaukasten und eine neue Haustüre. Weiters wurde ein neuer Kompressor für die Druckluftanlage eingebaut und die Florianstation errichtet. An Ausrüstungsgegenständen wurden 3 neue Atemschutzgeräte PSS 7000 und 6 Masken FPS 7000 angekauft.

 

Bewerbe:

Das FLA Gold erwarb am 20.5. Kamerad Fürthauer Bernhard in Linz. Das FuLA Gold erwarben am 11.3. die Kameraden Böss Bernhard, Lohninger Klaus u. Fürthauer Bernhard. Die Bewerbsgruppe hat 20-mal geübt um bei den Bewerben gerüstet zu sein. Insgesamt kam die Gruppe 6-mal in die Pokalränge, darunter der Abschnittssieg in Alkersdorf. Beim Landesbewerb in Andorf belegte unser Bewerbsgruppe den sehr guten 23. Platz und verfehlte damit einen Bronze Rang nur knapp. Am 8.10. erwarben 11 Mann in Kreuzberg (D) das bayrische Leistungsabzeichen in den verschiedenen Stufen.

Zu den Berichten >>

 

Einsätze:

4 Brand- und 35 technische Einsätze waren zu verzeichnen. Bei den Brandeinsätzen waren der KFZ Brand am 22.9. bei der Fa. Neutron in Kraims und der Bauernhaus Brand in Schörfling, wo wir zur Wasserversorgung eingesetzt wurden, die umfangreichsten. Die technischen Einsätze begannen bereits im Jänner mit Pumparbeiten nach den schweren Regenfällen. Aber auch schwere Verkehrsunfälle, insbesondere der auf der Attersee Bundesstraße am 6.8. wo 2 hydraulische Bergegeräte zur Befreiung einer schwerverletzten Person aus einem PKW eingesetzt werden mussten, waren zu bewältigen. Der Rest verteilte sich auf diverse Insekteneinsätze, Freimachen von Verkehrswegen und ähnlichem.

Zu den Berichten >>

 

Jugend:

Die Jugendgruppe kam heuer für all Ihre Aktivitäten 45-mal zusammen wobei der Großteil für die Bewerbssaison aufgewendet wurde. Die Gruppe nahm an 4 Bewerben im Bezirk und am Landesbewerb in Andorf teil. Bei den Vorbereitungsbewerben konnten 3 Pokale mit nach Hause genommen werden. Beim Landesbewerb wurden die angestrebten Abzeichen in Bronze und Silber erworben. Am Jugendlager in Frankenburg nahmen 10 JFM und 2 Betreuer teil. Am 26.8. unternahm die Gruppe einen Ausflug zum Bayernpark nach Reisbach (D). Das jährliche Jugend -  Fußballturnier am 11.9. konnte diesmal die Feuerwehrjugend aus Kronberg für sich entscheiden. Das Wissenstestabzeichen erwarben am 29.10. in der VS Seewalchen 4 JFM in den verschiedenen Stufen. Schließlich gab es noch den Jahresabschluss am 23.12. im Aquapulco in Bad Schallerbach.

Zu den Berichten >>

 

Kameradschaft:

Eine ganze Reihe von Aktivitäten fanden dieses Jahr statt. Unter anderem feierte unser Festobmann Karl Krempler seinen 40-er. Die Festabrechnung führte uns im Rahmen einer Wanderung zum Wirt nach Reichenthalheim, eine Mannschaft nahm an der Fußballgaudi in Seewalchen teil und unser „Depotwirt“ Karl Schallmeiner feierte seinen Ausstand als solcher. Die Treibjagd und Kameradschaftsabende rundeten das Programm ab.

Zu den Berichten >>

 

Veranstaltungen:

Am 17.7. wurde unser Frühschoppen bei herrlichem Wetter ein voller Erfolg. Es spielte die Musikkapelle Pilsbach begleitet von Humorist „Fritz mit Witz“. 73 Helfer waren den ganzen Tag über um das Wohl unserer Gäste bemüht. Diese honorierten dies in dem Sie trotz hoher Temperaturen durchhielten. Es gab noch einen weiteren sogenannten „Partnerschafts – Weißwurstfrühschoppen“ Seewalchen - Freyung im Kultursaal in Seewalchen bei dem wir die Bewirtung der bayrischen und einheimischen Gäste übernahmen. Schließlich fand am 10.12. der 2. Steindorfer Winterzauber im Feuerwehrhaus statt.

Zu den Berichten >>  

 

Versammlungen:

An der Jahresvollversammlung am 21.1. nahmen 41 Kameraden und zahlreiche Ehrengäste, angeführt von Bgm. Mag. Johann Reiter und Abschnittskommandant BR Franz Jedinger teil. Kamerad Thomas Schallmeier wurde angelobt und erhielt das Feuerwehrjugend - Leistungsabzeichen in Gold. Im Rahmen der Versammlung wurde dem Vertreter der O.Ö. Kinderkrebshilfe Herrn Mag. Brandner ein Scheck über 500€ aus dem Reinerlös des 1. Steindorfer Winterzaubers überreicht. Am 16.6. fand eine weitere Vollversammlung zu Organisation des Frühschoppens statt.

Die Bilder finden Sie über die Links bei den Berichten im Archiv


2012                                                                                  

Ausbildung:

Es wurden 9 Schulungen und 26 praktische Übungen durchgeführt. Bei den Schulungen war natürlich das Weber Hydraulik Seminar am 12.5. an dem auch die Feuerwehren Seewalchen und Schörfling teilnahmen ein besonderes Highlight. Weitere Höhepunkte waren im November die Schulung bei den Eternit -  Werken in Vöcklabruck und die RK – Schulung für einen Großschadensfall bei uns in der Fahrzeughalle. Bei den Übungen ist besonders die Pflichtbereichsübung am 10.5. bei Fam. Fürthauer in Staudach, die Sommerübung am 9.8. beim Reitstall Lechner in Haining und die Herbstübung am 20.10. in der Hauptstraße 17 in Seewalchen erwähnenswert.

Zu den Berichten >>

 

Ausrückungen:

† Heuer mussten wir von 3 Feuerwehrkameraden für immer Abschied nehmen. Im April rückten 28 Mann zum Begräbnis von E- Kdt. Stv. Liftinger Matthias aus. Leider haben uns im November auch E-Brandrat Gastner Alois und Kamerad Werli Georg für immer verlassen.

Aber auch fröhlichere Anlässe standen am Programm. Zum Beispiel am 1.9. die Hochzeit von Kdt. Lothar Ilg und seiner Sandra. Ausrückungen nach Gampern und Parschallen – Aich sowie die kirchlichen Anlässe rundeten das Programm ab.

Zu den Berichten >>

 

 

Ausrüstung u. Gebäude:

Es wurde einiges an Schutzbekleidung wie Einsatzstiefel und "Technische – Hilfeleistung" Einsatzhandschuhe aber auch Schlauchmaterial angeschafft. Im Carport wurde ein Zwischenboden zur Stauraumschaffung eingezogen. Da unser Feuerwehrhaus aus allen Nähten platzt, wurde im Juli 2012 erstmals über einen Um- bzw. Zubau vom Feuerwehrhaus gesprochen. Es fand dazu eine Bewertung durch das Landesfeuerwehrkommando, Gemeinde und Feuerwehr statt.

 

Bewerbe:

Das AsLA in Gold erwarben am 28.4. die Kameraden Hochreiner Fritz, Mayr Hans-Peter und Schallmeiner Martin. Beim Bewerb um das FuLA Bronze am 11.5. in Linz wo 3 Mann antraten, stellte unsere Wehr mit Mörwald Stefan den Abschnittssieger.  Die Bewerbsgruppe hat 19-mal geübt und ist bei 7 Bewerben angetreten. Mit 7 Pokalen bei den Bewerben im Bezirk war die Gruppe äußerst erfolgreich. Beim Landesbewerb in Braunau wurden die angestrebten Leistungsabzeichen in Bronze und Silber problemlos erworben. Am 15.10 legten die Leistungsprüfung „Technische – Hilfeleistung“  4 Kameraden in Bronze und 15 Kameraden in Silber ab. Ein Nassbewerb in Kemating rundete das Programm ab.

Zu den Berichten >>

 

Einsätze:

4 Brand- und 28 technische Einsätze waren abzuarbeiten. Bei den Bränden sind in erster Linie der Autobrand am 20.3. in der Lacherwiese und der Wohnungsbrand am 21.11. im Schulweg, wo eine Person verletzt wurde besonders zu erwähnen. Der mit Abstand schwierigste Einsatz war der schwere Verkehrsunfall mit 2 Toten am 21.11. auf der Kreuzung Steindorf – Kraims. Am 2.4. war ein Tankwagen auf der Autobahnauffahrt umgestürzt, wobei der Fahrer eingeklemmt wurde. 2 Suchaktionen nach vermissten Personen aus dem Alten- und Pflegeheim Lenzing, ein weiterer Unfall am 2.5. in der Steindorfer Senke, sowie kleinere Einsätze aller Art galt es zu bewältigen.

Zu den Berichten >>

 

Jugend:

Bereits am 25.2. machte die Jugendgruppe einen Ausflug nach Erding (D) um dann für die kommende Bewerbssaison voll motiviert zu sein. Es folgten 13 Bewerbsübungen und 5 Bewerbe, darunter der Abschnittsbewerb in Parschallen – Aich wo die Gruppe 2 Pokale holte, der Bezirksbewerb in Ottnang und der Landesbewerb in Braunau bei dem 3 JFM das LA in Bronze und 2 JFM das LA in Silber erwarben. Am Jugendlager in Taufkirchen an der Pram nahmen 7 JFM und 2 Betreuer teil. Es folgte das Jugend Fußballturnier am 23.9. welches heuer neuerlich nach 2008 u. 2010 von unserer Mannschaft gewonnen wurde. Beim Wissenstest am 27.10. in Seewalchen erwarben altersbedingt nur 2 JFM die Abzeichen in den Stufen Bronze u. Gold. Den Jahresabschluss bildete ein Ausflug  am 1.12. zur Kartbahn nach Wels und ins Aquapulco nach Bad Schallerbach.

Zu den Berichten >>

 

Kameradschaft:

Der Kameradschaftliche Höhepunkt war sicherlich der Feuerwehrausflug von 15.-16.9. ins Zillertal. Aber auch sonst wurde viel gemeinsam unternommen, da wäre z.B. die Teilnahme am Faschingsumzug in Seewalchen wo der Hut brannte, oder das Familien Eisstockschießen am Spielplatz wo es um Bratknödel ging besonders erwähnenswert. Drei runde Geburtstagsfeiern, ein Mostschenkenbesuch, ein Kegelabend und Kameradschaftsabende rundeten das Programm ab.

Zu den Berichten >>

 

Veranstaltungen: Nach dem der Frühschoppen am Sonntag sprichwörtlich ins Wasser fiel, entschloss sich das Kommando am Mittwoch den 18.7. einen Dämmerschoppen zu veranstalten. Für beste Unterhaltung sorgte „Musik u. Witz mit Eva u. Fritz“. Kdt. Martin Schallmeiner konnte rund 400 bestens gelaunte Gäste begrüßen. Der 3. Steindorfer Winterzauber fand am 8.12. vor und im Feuerwehrhaus statt. Die Gäste ließen es sich am Glühweinstand bei perfektem Winterwetter und später in der Fahrzeughalle an nichts fehlen. Dj Muhrli sorgte für beste Stimmung bis in die frühen Morgenstunden.

Zu den Berichten >>

 

Versammlungen:

Die Jahresvollversammlung fand am 20.1. unter Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste, angeführt von Bgm. Mag. Johann Reiter u. A-Kdt. BR Franz Jedinger sowie 47 Kameraden statt. Kdt. Martin Schallmeiner konnte der Obfrau des Siedlervereines Dagmar Weichselbaumer für die Adventfensteraktion eine Spende von 500€ aus dem Erlös des Winterzaubers übergeben. Viktoria Danter wurde angelobt und erhielt den Dienstgrad Feuerwehrmann. Die Ehrengäste gratulierten allen Ausgezeichneten und Beförderten und bedankten sich für die gute Zusammenarbeit und die erbrachten Leistungen im vergangenen Jahr.  Eine weitere Vollversammlung fand am 14.6. zur Organisation des Frühschoppens im GH Hemetsberger statt.

Die Bilder finden Sie über die Links bei den Berichten im Archiv